einstürzende neubauten
Die im Jahre 1980 gegründeten Einstürzenden Neubauten erlangten durch ihre fortschrittliche Musik, die die damaligen musikalischen Dogmen weitgehend ignorierte, schnell Kultstatus in der Industrial-Szene. Ein Markenzeichen der Band sind die ungewöhnlichen Instrumente, wie z.B. eine rotierende Flugzeugturbine oder aufgespannte Riemen als Percussion, von denen sie bei ihren Liveauftritten reichlich Gebrauch machen.
Mit diesem Ansehen haben sie in den 80ern und 90ern viele andere Elektronikkünstler auf der ganzen Welt beeinflußt und werden immer wieder gerne gesampelt.
Doch auch heutzutage ist die nun schon 20 Jahre alte Band nicht minder aktiv: So erschien am 02.08.99 ihre Single "total eclipse of the sun" und nun auch das neue Album "Silence Is Sexy", das am 1. April 2000 veröffentlicht wurde. In Berlin lieferten sie genau an diesem Tag mit ihrem 20-Jahre-Geburtstagskonzert Impressionen , die von unserem Redakteur Christian Poeck in Schrift gegossen und für die Nachwelt haltbar gemacht wurden.
Als typische Vertreter der Industrial-Szene traten sie aber auch am 16.01.99 schon zum zweiten Mal bei einem Atonal Festival auf. Dieses Konzert gab uns Gelegenheit, für unseren Atonal-Bericht in Electrigger #3 mit dem Neubauten-Gründer Blixa Bargeld zu sprechen:

Atonal 99: Einstürzende NeubautenInterview Blixa BargeldAtonal 99: Einstürzende Neubauten

Wie seid Ihr dieses Jahr zum Atonal Festival gekommen, wurdet Ihr angesprochen?
Blixa Bargeld: Ja, die ganz normalen Wege moderner Kommunikation: FAX, Telefon, E-Mail.

Was denkst Du, warum hat man Euch angesprochen? Auch aus dem Grund, weil Ihr 1982 auf dem ersten Atonal Festival in Berlin mit dabei wart?
Blixa Bargeld: Ja, ich kann nur vermuten, was die Vorstellungen der Veranstalter sind, warum sie überhaupt ein Atonal Festival machen: Die wollen wahrscheinlich doch ein bißchen an die legendären Atonal Festivals Anfang der 80er Jahre anknüpfen. Und ich nehme an, aus demselben Grund hat man uns auch gefragt, als sozusagen dienstälteste, noch existierende Band aus der Abteilung.

Naja, es gibt ja auch andere Bands aus der Zeit von damals, die man vielleicht auch noch hätte holen können und die heute auch noch Musik machen.
Blixa Bargeld: Welche denn?

Test Department z.B.
Blixa Bargeld: Ach ja, stimmt. Die gibt es auch immer noch.

Die machen zwar heute eine andere Musik, aber gewandelt hat sich ja ziemlich viel in der Musikrichtung. Meinst Du, daß der Name zumindest noch zutrifft, wenn man sich die anderen Sachen anguckt, die hier noch so laufen?
Blixa Bargeld: Welcher Name? Atonal?
Ja, Atonal.
Blixa Bargeld: Der Name Atonal hat nie gestimmt. Es gab bei dem ersten Atonal Festival - das weiß ich genau, das hab’ ich sogar auf Band - eine lange Diskussion zwischen den Neubauten und der Tödlichen Doris.
Da sollte es so ‘n Begleitheft geben und da haben alle Beteiligten ziemlich lange über diesen ganzen Begriff „atonal" diskutiert. Und atonal ist ja ‘ne Wortschöpfung, die aus der klassischen Musik kommt. Die vor allen Dingen mit Arnold Schönberg zu tun hat. Und das war eigentlich genauso aus der Luft gegriffen wie irgendein anderer Begriff. Das hat eigentlich nichts mit "atonal" zu tun.

Aber atonale Musik und auch Industrial-Musik oder Punk waren ja nun auf den ersten Atonal Festivals sehr stark repräsentiert. 1990 wurde es ja schon ein bißchen anders, da ging ’s ja mehr in Richtung Techno.
Blixa Bargeld: Ich hab keine Ahnung. Ich war nur beim ersten Festival. Ich weiß nicht, wie die anderen Festivals waren. Und bis 1990 gab ‘s Atonal Festivals?

Ja, das habe ich auch nicht gewußt - ich dachte , es gab 82, 83, 84 irgendwie so Festivals.
Blixa Bargeld: Das dachte ich eigentlich auch.

Aber ich habe jetzt mal auf die Homepage geguckt - da gab ‘s 85, 86 und dann sogar 1990 eins. Mit Bands wie Consolidated oder Renegade Soundwave.
Blixa Bargeld: Ja, das wußte ich nicht.

Was werden wir heute Abend von Euch hören, von den Neubauten?
Blixa Bargeld: Wir spielen im Prinzip dasselbe wie auf der letzten Tour. Und die letzte Tour war Ende ’97.
Also wir kommen jetzt gerade aus Amerika und haben einen Monat lang USA-Tour gemacht. Und dasselbe Programm machen wir hier auch.
Natürlich spielen wir nicht so wie 1982. Das ist ‘ne andere Periode, das sind nebenbei auch noch andere Musiker. Und natürlich ist es wieder anderes Instrumentarium, da ja unser Instrumentarium auch ständig sich verändert. Wie spielen so, wie wir jetzt spielen - und dabei ist es mir ehrlich gesagt vollkommen gleichgültig, ob das Atonal Festival heißt oder Jazz-Fest Moers. Das ist mir vollkommen gleichgültig!

Die Sachen, die wir auf der Bühne sehen, die Percussions und so was - wer zeicnet sich denn dafür verantwortlich?
Blixa Bargeld: Das ist eine verschiedene Geschichte für jedes einzelne Objekt.

Ich weiß nicht, vielleicht bin ich ein bißchen schlecht informiert, aber FM Einheit hat früher ja ziemlich viel gebastelt.
Blixa Bargeld: Nee, da bist du falsch informiert! FM Einheit hat eigentlich nie Instrumente konstruiert. Hauptsächlich geht das auf Andrews Konto. Aber sehr viele von den Sachen, die da sind, mit denen spielen wir jetzt schon seit Jahren. Früher haben wir sehr viel Sachen nur einmal benutzt und dann nie wieder. Oder gerade irgendwo auf dem Weg gefunden und dann für zwei Konzerte oder für ein Stück benutzt.
Und das ist eigentlich so der Detritus von dem, was sich bewährt hat und was die Grundausstattung für uns ist.

In der festen Besetzung seid Ihr ja jetzt nur noch drei Leute, auf der Bühne stehen aber heute mehr, oder?
Blixa Bargeld: Die Besetzung ist auch dieselbe wie auf der letzten Tour. Der Nukleus ist Andrew, Alex und ich, aber der Rest spielt mit uns nun auch schon seit zweieinhalb Jahren.

Atonal 99: Blixa BargeldAtonal 99: N.U. Unruh (Andrew)Atonal 99: Alexander Hacke

Hast Du denn noch Kontakt zu anderen Leuten auf diesem Festival? Sicherlich zu Gudrun und Thomas, nehme ich mal an.
Blixa Bargeld: Ich hab Kontakt zu Gudrun ab und zu, ja.

Und zu anderen Leuten, die heute Nacht noch zu sehen sind?
Blixa Bargeld: Ich weiß nicht mal, wer hier spielt. Ich komme wie gesagt aus den USA!

Wirst Du Dir das heute Nacht dann drüben im Glashaus noch angucken?
Blixa Bargeld: Was denn?

Das Programm: Atom Heart oder Air Liquide z.B.
Blixa Bargeld: Kommt drauf an, wie fertig ich nach dem Konzert bin. Es ist nicht unbedingt meine Idealvorstellung, ein Konzert zu spielen und mir dann auch noch ein Konzert anzugucken.

Kann man von Euch 1999 was Neues erwarten, macht Ihr gerade neue Aufnahmen oder so was?
Blixa Bargeld: Ja, wir machen wieder mal ‘ne neue Platte, wie man das eben so macht.

Und wann wird die erscheinen?
Blixa Bargeld: 1999 im Herbst, nehme ich an.

Okay, dann freuen wir uns auf das neue Album.
Blixa Bargeld: Erstmal ist ja das Konzert - das ist natürlich eine enorm schwierig zu bespielende Halle!

Ja, die Akustik ist auch nicht so super!
Blixa Bargeld: Die Akustik ist nicht so super? Es ist viel schlimmer als nicht nur so super! Das ist katastrophal!

Das ist ja auch eine total andere Stimmung irgendwie. Was denkst Du, was der größte Unterschied zwischen ’82 und ’99 so ist - von der Stimmung her?
Blixa Bargeld: Es ist ja noch kein Publikum da, keine Ahnung wie die Stimmung dann aussieht.

Also kannst Du auch nicht vermuten oder so?
Blixa Bargeld: Nee, weiß nicht.

Wie groß waren die Hallen in denen Ihr gespielt habt in Amerika?
Blixa Bargeld: Ach das wechselte, je nach dem. Wir haben drei Tage hintereinander in demselben Laden in New York gespielt und das waren so 800 jeden Abend. Und in San Francisco waren so 2000, ich glaub das kleinste waren so 600.

Dank Dir, ich wünsche Euch viel Spaß und einen guten Auftritt.


einstürzende neubauten links
www.neubauten.org    offizielle Homepage
www.mute.com/mute/neubau/neubau.htm   @ Mute Records
www.blixa-bargeld.com   

Click & get it!

© 1997-2016 by electrigger
last update: 14.nov 2016
impressum /////